Fünf Fragen an Anne Laßhofer. Sie ist Mutter einer siebenjährigen Tochter, von Beruf Betriebswirtschaftlerin und hat vor zwei Jahren ihr eigenes Unternehmen „Dilassi – Lieber draußen!“ gegründet. Seitdem gibt es ein nützliches Kinder-Bekleidungsstück mehr auf dem Markt: das WichtelWarm-Cape mit vielen Einsatzmöglichkeiten.

Ulrich Kommunikation: Sie haben das WichtelWarm-Cape für Kinder im Fahrradsitz erfunden und sind im Mai dieses Jahres zur Existenzgründerin Brandenburgs gekürt worden. Herzlichen Glückwunsch! Was bedeutet diese mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung für Sie und Ihr junges Unternehmen?

Dilassi-Gründerin Anne Laßhofer, Fotos: Linda Köhler-Sandring

Anne Laßhofer: Danke! Ich habe meinen Traum wahrgemacht und mit dem WichtelWarm-Cape mein eigenes Unternehmen gegründet, obwohl ich eigentlich eine gut bezahlte und sichere Anstellung hatte. Das war – und ist noch immer – ein großes Risiko. Die Auszeichnung freut mich sehr und macht mich stolz. Ich werde mit meinen Anstrengungen und meiner nachhaltigen Unternehmensausrichtung öffentlich wahrgenommen und gewürdigt. Gleichzeitig hoffe ich dadurch ein Vorbild sein zu können, ich würde gerne allen Frauen zurufen: Lebt euren Traum! Probiert es! Mut wird belohnt! Natürlich freue ich mich auch über das Preisgeld, als Existenzgründerin kann ich diese Finanzspritze gut gebrauchen.

Ulrich Kommunikation: Wie sind Sie auf den Namen „Dilassi“ und den dazu passenden Slogan „Lieber draußen!“ gekommen?

Anne Laßhofer: Das ist ganz einfach. Wir Laßhofers werden von unseren Freunden oft „die Lassis“ genannt und ich bin eben „Dilassi“. Und wenn eines auf uns zutrifft, dann der Slogan “Lieber draußen!“ Wir haben z.B. kein Auto und legen im Alltag alle Wege mit dem Fahrrad zurück, bei jedem Wetter. Daher kam ja auch ursprünglich die Idee des WichtelWarm, der ein Komfort-Wetterschutz für Kinder im Fahrradsitz ist. Meine Tochter sollte auf dem Weg zum Waldkindergarten schön trocken  und kuschelig warm bleiben.

WichtelWarm-Cape

Das Dilassi-Produkt: Das WichtelWarm-Cape

Ulrich Kommunikation: Was ist das Besondere an Ihrem WichtelWarm-Cape, außer, dass die Kleinen richtig gut vor Wind und Wetter geschützt sind?

Anne Laßhofer: Der WichtelWarm ist einfach praktisch. Er ist schnell und einfach überzuziehen. Er kann auch als Fahrradsitzabdeckung (anschließbar!) oder Wickelunterlage genutzt werden. Klein zusammengerollt in seiner Kapuze kann man das Täschchen überall hin mitnehmen. Das kuschelige Cape ist robust und wächst mit, es kann solange genutzt werden, wie die Kinder im Fahrradsitz mitfahren. Das wasserdichte Material besteht aus recyceltem Polyester, aus alten PET-Flaschen und ist damit besonders nachhaltig. Die Stoffe kommen aus Österreich, genäht wird fair und nah in Polen. Somit gibt es keine langen Transportwege.

Ulrich Kommunikation: Wie vermarkten Sie Ihr Produkt und welche Schwierigkeiten müssen Sie dabei überwinden?

Anne Laßhofer: Die größte Herausforderung für ein Kleinunternehmen mit einem neuartigen Produkt ist es bekannt zu werden. Social Media Plattformen spielen hier eine wichtige Rolle, aber auch der Besuch von Messen und Märkten und Pressearbeit. Zunehmend entwickelt sich eine Gemeinschaft von Müttern, die den WichelWarm gerne weiterempfehlen, dafür entsteht gerade ein Dilassi Partnerprogramm.
Eine weitere Herausforderung ist die Produktion. Die hochwertigen Stoffe werden in meiner Wunschfarbe gewebt und teilweise zu einem Softshell laminiert. Das dauert und ist teuer, genau wie die regionale Produktion. Derzeit gibt es eine Produktion im Jahr und es gilt: Wenn weg, dann weg! Aber ist es nicht auch ein Merkmal von Nachhaltigkeit, wenn nicht immer alles jederzeit beim nächsten Händler zu haben ist?
Derzeit verkaufe ich den WichtelWarm fast ausschließlich über meine Website und meine Kunden profitieren durch die Umgehung des Handels von einem günstigeren Preis. 

Ulrich Kommunikation: Wo auf der Erfolgsleiter möchten Sie mit „Dilassi“ in fünf Jahren stehen?

Anne Laßhofer: Meine Vision ist, dass Familien mehr Zeit draußen in der Natur verbringen. Die Kinder sollen im Rhythmus der Jahreszeiten aufwachsen und unsere Umwelt kennen, schätzen und schützen lernen, denn sie werden in Zukunft für eine lebenswerte Umwelt sorgen (müssen).
Familien, die draußen unterwegs sein möchten, möchte ich dafür durchdachte und nachhaltige Produkte anbieten. Der WichtelWarm ist da nur der Einstieg, weitere Ideen arbeite ich gerade aus. Dilassi soll eine Anlaufstelle werden für praktische und hilfreiche Draußen-Dinge.

Nähere Informationen zur Gründerin und ihren Produkten gibt es hier www.dilassi.de
Fotovermerk: Beide Bilder im Text sind von Linda Köhler-Sandring fotografiert.

 

Facebooklinkedinmail